mt_ignore
mt_ignore

 

Das Familien-, Freizeit- und Lernberatungs- Zentrum in Güstrow ist eine Begegnungsstätte für alle Menschen von Jung bis Alt in Trägerschaft der AWO Soziale Dienste gGmbH Güstrow.

news fflz

Gemeinsam gedacht – gemeinsam gemacht

Eröffnung des AWO Generationengartens

garden 171841 1920

Endlich ist es soweit – am 28.05.2021, dem Tag der Nachbarn, um 10.00 Uhr öffnet der „Garten der Generationen“ im AWO Familien-, Freizeit – und Lernberatungszentrum seine Türen für die Besucher*innen des Hauses und die Menschen aus der Umgebung.

Nach ca. einem Jahr Planungs– ,Bau– und Gestaltungsphase ist eine kleine Wohlfühloase für Jung und Alt entstanden.

Dank der Unterstützung aus Mitteln des Strategiefonds des Landes Mecklenburg – Vorpommern konnte das Projekt unter dem Motto der neuen Förderperiode des Mehrgenerationenhauses, „Miteinander – Füreinander“, von den Mitarbeiterinnen des AWO Mehrgenerationenhauses und dem Güstrower Bildhauer Sven Domann umgesetzt werden. Coronabedingt konnten Besucher des Hauses nur bedingt mitwirken, aber Ideen und Pflanzen wurden schon eingebracht.

Mit dem Projekt möchten wir das Miteinander der Generationen und das freiwillige Engagement weiter fördern. Hierfür soll der Garten fester Bestandteil des Mehrgenerationenhauses werden.

Zu den verschiedenen Gartenabschnitten gehören zwei Hochbeete, verschiedene Pflanzkübel, Obstbäume, Sträucher und zwei Werke des Künstlers Sven Domann, auf die wir besonders stolz sind. Die „Familien-Nester“, die aus grob beschlagenem Holz gefertigt wurden, wurden mit verschiedenen Pflanzen bestückt und von Kindern und Jugendlichen unseres Jugendclubs gestaltet. Sie werden das Herzstück und der Blickfang des Gartens sein. Bereichert wird der Garten außerdem durch 2 Stelen, die in einem Sommer-Kunst-Symposium von Jim Schütz mit Teterower Frauen entstanden sind.

Mit dem Garten wurde eine weitere Möglichkeit geschaffen, aufeinander zuzugehen und gemeinsam aktiv zu werden. So laden Bänke zum Verweilen und als weitere Treffmöglichkeit ein, Beete zum gemeinsamen Pflegen, Bepflanzen, Ernten und Verarbeiten. Das Projekt ist so angelegt, dass es einen nachhaltigen Charakter hat. Die Pflege und Nutzung soll als Gemeinschaftsaufgabe für alle Besucher*innen des Hauses und darüber hinaus verstanden werden und für die Weiterentwicklung sollen sich alle Mitwirkenden verantwortlich fühlen. Um das Gemeinschaftsgefühl weiter zu fördern sind Veranstaltungen wie Grillnachmittage, Kaffeeklatsch, Vorträge oder Buchlesungen geplant, die die Generationen verbinden können.

Auch wenn es im Moment durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen nicht möglich ist den Garten mit einer Feier und vielen Menschen zu eröffnen, soll er doch schon für die Menschen zugänglich sein.

Besucher*innen können gerne ab Anfang Juni 2021 vorbeikommen und unsere kleine Oase genießen. Auch Menschen, die vielleicht das ein oder andere in unseren Garten einbringen möchten, sind herzlich willkommen. Schauen Sie herein und machen Sie mit.

Unsere Projekte und Angebote für Sie werden gefördert von:

logo web fflz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk